Mit diesen 4 Newsletter-Tools erreichst Du Deine Ticketkäufer*innen: persönlich & DSGVO-konform

22.10.2021

Im Marketing-Mix ist E-Mail-Marketing schon lange eine feste Größe. Allerdings scheuen viele Unternehmen und Veranstalter*innen noch immer davor zurück. Und das, obwohl E-Mail-Marketing ein riesiges Potenzial birgt und gleichzeitig mit geringen Kosten verbunden ist. Durch Newsletter können Deine Ticketkäufer*innen nicht nur auf Deine Events aufmerksam gemacht, sondern ebenfalls auch auf deine Website bzw. den Ticketshop weitergeleitet werden und so den Ticketverkauf ankurbeln.

Was sollten gute E-Mail-Marketing-Tools können?

E-Mail-Marketing bietet mehr als die ungeliebten Newsletter und das sture Versenden von Informationen. Neben dem Erstellen von Newslettern, können mit modernen Marketing-Tools auch hoch-personalisierte Nachrichten automatisch versendet werden, die sich dem Verhalten und den individuellen Merkmalen und Vorlieben der Empfänger*innen anpassen, wodurch sie mit gezielter Ansprache besser erreicht werden können. E-Mail-Marketing-Tools enthalten zudem eine Reihe an wichtigen Analysefunktionen, damit Kampagnen auch optimal ausgewertet und Erfolge gemessen werden können. Öffnungsraten, Klickraten, optimale Versandzeitermittlung und vieles mehr können analysiert werden und dabei helfen Deine Ticketverkäufe anzukurbeln.    

An oberster Stelle bei der Wahl eines E-Mail-Marketing-Tools sollte neben der Benutzerfreundlichkeit die DSGVO-Konformität stehen. Als Veranstalter*in solltest Du daher immer sicherstellen, dass alle Daten und Adressen ordnungsgemäß und rechtens erworben wurden, damit der Datenschutz stets eingehalten wird.

Wichtig dabei: Alle Empfänger*innen müssen dem Erhalt von Deinen werblichen Newslettern vorher zugestimmt haben. Das funktioniert am besten durch das Double-Opt-In-Verfahren. Außerdem sollten Deine Mailings immer einen Abmelde-Link enthalten, damit es allen Empfänger*innen leicht gemacht wird, sich von der Newsletter-Liste abzumelden.

Ein weiterer wichtiger Punkt, wenn es um das Thema E-Mail-Marketing geht, ist der  Inhalt der Mail. Wer aus der Masse an Newslettern und E-Mails im Postfach seiner Zielgruppe herausstechen möchte, sollte sich genau überlegen, welche Inhalte die Empfänger*innen auch wirklich interessieren. Überlege Dir also ganz genau, welchen Mehrwert Du Deiner Zielgruppe bieten kannst. Mehr dazu, welche KPI’s und Daten im E-Mail-Marketing wichtig sind, verraten wir Dir im nächsten Blogbeitrag.

In diesem Artikel haben wir vier E-Mail-Marketing-Tools zusammengestellt, mit denen Du arbeiten kannst, um Deine Ticketkäufer*innen zu erreichen und über Deine Events und aktuellen News zu informieren. Mit den richtigen Tools an der Hand musst Du Dir über Themen wie Datenschutz oder Kampagnen-Auswertung keine Gedanken mehr machen und kannst Dich unbesorgt an die Content-Erstellung machen.

Sendinblue

Sendinblue war bis vor kurzem noch als Newsletter2Go bekannt. Seit 2020 strahlt das europäische E-Mail-Marketing-Tool in neuem Gewand. Insbesondere für mittelständische und kleinere Unternehmen eignet sich das Tool. Die Server-Standorte sind zudem in Deutschland, weshalb man sich über die Datensicherheit, die bei Drittanbietertools ja oftmals auf Servern in den USA landen, keine Sorgen machen muss. Sendinblue ist mehr als nur ein simples Newsletter-Tool. Die All-in-One-Marketing-Plattform begeistert Nutzer*innen mit vielen unterschiedlichen Möglichkeiten Kund*innen optimal anzusprechen und mit ihnen in Kontakt zu bleiben. Auf Marketing Automation, verhaltensbasierte Kampagnen, Retargeting, Facebook Ads, SMS-Kampagnen und vieles mehr können sich Nutzer*innen freuen.

Funktionen:

Sendinblue enthält u.a. Funktionen wie:

  • Drag-and-Drop-Editor
  • CRM-Integration
  • Marketing Automatisierung
  • Kontaktverwaltung
  • Listenmanagement
  • A/B-Tests
  • responsive Template-Designs
  • SMS- und Chatfunktionen
  • Reporting & Analysefunktionen


Highlights:

  • Facebook-Ads schalten
  • Echtzeit-Analysen
  • Landingpages erstellen
  • Anmeldeformulare erstellen
  • Workflow-gesteuerte Automatisierungsfunktionen


Kosten:

  • Kostenlose Version im Basispaket (eingeschränkte Funktionen)
  • bis zu 1.000 E-Mails pro Monat inbegriffen
  • Drei weitere kostenpflichtige Pakete mit unterschiedlichem Funktionsumfang ab 19 Euro im Monat.
  • Hier erfährst Du mehr über die Kosten der Sendinblue-Pakete.

                                                         Quelle: YouTube

HubSpot

Auch wenn HubSpot kein reines Newsletter-Tool ist, haben wir es trotzdem in unsere Auflistung genommen, denn: HubSpot ist aus der Marketing-Welt nicht mehr wegzudenken. Die All-in-One Inbound-Plattform begeistert weltweit Millionen Nutzer*innen und verspricht verbesserte Prozessabläufe und Strategien für Marketing, Sales- und Service-Teams.  Damit diese Bereiche optimal miteinander vereint und in einem einzigen System abgebildet werden können, gibt es für jeden Bereich einen eigenen Hub. (HubSpot Marketing, HubSpot Sales und HubSpot Service Hub). Zusätzlich gibt es noch das HubSpot CMS, um überzeugende Webseiten zu erstellen.

Das Herzstück von HubSpot ist das umfangreiche und kostenlose CRM-System, das alle relevanten Kontakt- und Unternehmensinformationen enthält und ein aufschlussreiches Aktivitäten-Tracking unterstützt.

Das E-Mail-Marketing-Tool von HubSpot stellt seinen Nutzer*innen eine große Bandbreite an Funktionen zur Verfügung. Es können E-Mail-Kampagnen erstellt, personalisiert und gezielt ausgesendet werden. Mit dem benutzerfreundlichen Drag-&-Drop-Editor können alle verfügbaren Templates auf Deine individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Call-to-Actions, Bilder und Text können einfach und bequem per Drag-&-Drop-Editor eingefügt werden. Zudem bietet HubSpot ein umfangreiches Reporting, um die versendeten E-Mail-Kampagnen auszuwerten. Daraus lässt sich z.B. schnell erkennen, welche Mails am beliebtesten waren und welche Inhalte und Call-to-Actions Deine Empfänger*innen überzeugt haben.

Funktionen:
HubSpot enthält u.a. Funktionen wie:

  • Drag-&-Drop-Editor
  • ansprechende E-Mail-Vorlagen erstellen
  • Betreffzeilen und Inhalte automatisiert anpassbar
  • A/B-Tests, um Öffnungs- und Klickraten zu optimieren
  • praktische & intuitive Benutzeroberfläche
  • Marketing Automatisierung
  • Reporting & Analysefunktion


Highlights:

  • kostenfreies CRM mit Standard-Funktionen
  • HubSpot Marketplace mit zahlreichen kostenlosen Vorlagen & Layouts
  • Smart Content für passgenaue Ansprachen


Preise:

  • deutlich hochpreisiger als reine E-Mail-Marketing-Tools
  • HubSpot Marketing Starter gibt es ab 40 Euro pro Monat
  • Hier erfährst Du mehr über die Preisübersicht und die verschiedenen Paketvarianten (Starter, Professional & Enterprise).    

                                                         Quelle: YouTube

CleverReach

Was kann CleverReach?

Der Schwerpunkt von Cleverreach liegt vor allem auf zielgruppenorientierten Marketingkampagnen. Das Tool ist besonders für Einsteiger im E-Mail-Marketing geeignet, da es übersichtlich und intuitiv gestaltet und die gesamte Benutzeroberfläche auf Deutsch verfügbar ist. Zudem ist das Tool DSGVO-konform und überzeugt durch vom TÜV-zertifizierte Rechenzentren, die ihren Standort in Deutschland haben. Mithilfe des benutzerfreundlichen Drag-&-Drop-Editors lassen sich schnell und einfach zielgerichtete Newsletter erstellen, die auf Deine Empfängergruppe(n) angepasst sind. Im Prinzip lassen sich Mailings mit Cleverreach nach einem Baukastenprinzip erstellen. Die Möglichkeiten zur Formatierung und dem Design der Texte sind allerdings etwas begrenzt und daher nicht ganz so umfangreich wie bei anderen Anbietern.


Funktionen:

CleverReach enthält u.a. Funktionen wie:

  • Drag- & Drop-Editor
  • Marketing Automation
  • Listenverwaltung
  • A/B-Testing
  • Bounce-Verwaltung
  • Geo- und E-Mail Client Analyse
  • Analysen und Berichte
  • Schnittstellen zu allen gängigen CRM-,Shop- und CMS-Systemen


Highlights:

  • Google-Analytics Integration möglich
  • Rechtemanagement
  • zusätzlich kann ein kostenpflichtiger Premium-Support gebucht werden, darin sind u.a. ein uneingeschränkter E-Mail- und Telefonsupport enthalten, Anliegen werden bevorzugt behandelt und innerhalb von 24 Stunden bearbeitet.


Preise:

  • Lite-Version: eingeschränkter Funktionsumfang in der kostenlosen Lite-Version, inkl. 250 Empfänger und 1000 Mails pro Monat
  • ab 9 Euro kann das Tool bereits im vollem Funktionsumfang genutzt werden
  • Hier gehts zur Preis- und Paketübersicht von CleverReach.

                                                         Quelle: YouTube


Mailchimp

Was kann Mailchimp?

Mailchimp ist das wohl am weitesten verbreitete Newsletter Tool für kleinere Unternehmen in Deutschland. Mit dem cloudbasierten Tool können sowohl E-Mail- und Werbekampagnen erstellt und automatisiert, als auch Content kreiert und Social Media Kanäle bedient werden. Ausreichend Funktionen zur Kundenanalyse und Reporting bietet das Tool seinen Nutzer*innen natürlich auch, um die wichtigsten Daten der Kampagnen auszuwerten. Zusätzlich bietet das 2001 in den USA gegründete Unternehmen Schnittstellen zu vielen Software-Lösungen wie z.B. WordPress, CRM-Systemen oder aber gängigen Shop-Systemen. Mailchimp ermöglicht es jedem, unabhängig vom Wissensstand zum Thema E-Mail-Marketing, einzusteigen und mit der Erstellung von Newslettern loszulegen.

Ein kleines Manko des Tools: Um Mailchimp zu nutzen, sollten Nutzer*innen allerdings der englischen Sprache mächtig sein, denn die gesamte Benutzeroberfläche des Newsletter-Tools gibt es bisher ausschließlich auf Englisch.

Funktionen:

Mailchimp enthält u.a. Funktionen wie:

  • E-Mail- & Werbekampagnen aufsetzen
  • Diverse Automatisierungsfunktionen verfügbar
  • Social Media
  • Kampagnen- und E-Mail-Tracking
  • Schnittstellen zu gängigen CRM-, Shop- & CMS-Systemen


Highlights:

  • Im kostenlosen Tarif können 2000 Empfänger*innen bis zu 10.000 Mails gesendet werden
  • Formulare & Landingpages erstellen
  • Individuelle & responsive Templates gestalten mit dem benutzerfreundlichen Template-Designer


Preise:

  • Bei bis zu 2.000 Kontakten können die Basisfunktionen kostenlos genutzt werden.
  • Mit 8,95 Euro pro Monat startet der Essentials-Tarif mit dem alle Funktionen aus dem Free-Tarif plus weitere Zusatzfeatures genutzt werden können.
  • Hier kannst Du dir die Kosten und Modelle ansehen, die Mailchimp anbietet.

                                                        Quelle: YouTube

Fazit:

Über keine andere Maßnahme lassen sich so unterschiedliche Zielgruppen erreichen, wie mit E-Mail-Marketing. Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass Dein neues Tool intuitiv und leicht zu bedienen ist, denn es bringt Dir nicht viel, wenn Du ewig damit verbringen musst, Dich zurechtzufinden.  

Beim Funktionsumfang vieler E-Mail-Marketing-Anbietern muss grundsätzlich zwischen den Empfänger*innen, die Du erreichen und der Anzahl an E-Mails, die Du monatlich versenden möchtest unterschieden werden. Darin variieren meist die Preismodelle der Anbieter.

Fast alle vorgestellten Tools können für einen bestimmten Zeitraum kostenlos getestet werden. Nutze die Möglichkeit, Dich durchzutesten und ein Gefühl für die Tools und ihre Funktionen zu bekommen. Um genau die Software zu finden, die Deine Zwecke und Ansprüche erfüllt, lohnt es sich ein Testabo abzuschließen.

Ein weiterer Vorteil: Alle Preismodelle sind flexibel, monatlich wechsel- und kündbar, wodurch Du maximale Freiheit genießen kannst, damit Du auch genau den Funktionsumfang bekommst, den Du brauchst, um Deine Ziele zu erreichen.  

Beachte: Egal wie gut das Tool, für das Du Dich letztendlich entscheidest, auch sein mag, ohne eine gute Strategie, ist auch das beste Tool nicht viel wert. Daher solltest Du bei jeder E-Mail-Kampagne, jedem Newsletter, den Du versendest, immer Dein Ziel vor Augen haben. Ein Ziel könnte dabei sein, z.B. Leads zu generieren, bereits bestehende Leads zu Kunden zu konvertieren oder Deine Markenbekanntheit weiter zu steigern. Das Ziel sollte zudem messbar sein, damit Du es auch gut auswerten kannst.  Da die Kosten für Newsletter-Tools vergleichsweise gering sind, kannst Du Dich allerdings über einen hohen Return-on-Investment (ROI) freuen, sofern Du das Interesse Deiner Zielgruppe geweckt hast und Deine versandten E-Mails geöffnet und gelesen werden.

Weitere News

5 Tipps, wie Du Dein E-Mail-Marketing verbessern und mehr Erfolge feiern kannst

Den perfekten Newsletter zu erstellen, ist keine leichte Aufgabe. Innerhalb weniger Momente scannen Empfänger*innen das Postfach und entscheiden, welche E-Mail geöffnet wird und welche im Papierkorb landet. Mit diesen 5 Tipps kannst Du dein E-Mail-Marketing verbessern und mehr Erfolge feiern.

Weiterlesen

Mit diesen 4 Newsletter-Tools erreichst Du Deine Ticketkäufer*innen: persönlich & DSGVO-konform

E-Mail-Marketing bietet mehr als das Erstellen von Newslettern, um Deine Empfänger*innen zielgerichtet zu erreichen. Erfahre im Artikel, worauf Du bei der Wahl des richtigen Tools unbedingt achten solltest, welches Tool DSGVO-konform ist, mit einfacher Usability und dem richtigen Funktionsumfang überzeugen kann.

Weiterlesen

Erhöhe deine Reichweite mit Songkick Tourbox!

Als Veranstalter oder Künstler bietet Songkick Tourbox dir eine tolle Möglichkeit, die Reichweite deines Events zu steigern, Fans über die Veranstaltung zu informieren und Tickets zu verkaufen. Das Beste daran: Es ist komplett kostenlos! Wie das Ganze im Detail funktioniert, erfährst Du in unserem Leitfaden.

Weiterlesen